Marcel Beyer erhält den Friedrich-Hölderlin-Preis 2021

Nachricht
30.05.2021
Marcel Beyer wird mit dem Friedrich-Hölderlin-Preis 2021 der Stadt Bad Homburg für sein schriftstellerisches Gesamtwerk prämiert.

In der Begründung der Jury heißt es: »In mehr als drei Jahrzehnten hat Marcel Beyer ein Oeuvre geschaffen, das in seiner literarischen Vielfalt und seinem poetologischen Erkenntnisdrang die deutschsprachige Literatur auf einzigartige Weise bereichert. Marcel Beyer erweist sich darin als sensibler Zeitgenosse, der nicht nur die verschiedensten Gattungen beherrscht, wenn er Romane, Lyrik, Essays, Erzählungen und Opernlibretti schreibt. Vor allem verfolgt er auf je eigene Weise den Ansatz, Geschichte zu vergegenwärtigen und zugleich alternative Möglichkeitsräume zu eröffnen.«

Der Friedrich-Hölderlin-Preis (Stiftung Cläre Jannsen) wird jährlich von der Stadt Bad Homburg v.d.Höhe verliehen und ist mit 20.000 Euro dotiert. Oberbürgermeister Alexander Hetjes wird die Auszeichnung am 13. Juni 2021 in der Schlosskirche Bad Homburgs überreichen.

Marcel Beyer, geboren am 23. November 1965 in Tailfingen/Württemberg, wuchs in Kiel und Neuss auf. Er studierte von 1987 bis 1991 Germanistik, Anglistik und Literaturwissenschaft an der Universität Siegen; 1992 Magister artium mit einer Arbeit über Friederike Mayröcker. Der Autor erhielt zahlreiche Preise, darunter 2008 den Joseph-Breitbach-Preis und 2016 den Georg-Büchner-Preis. Bis 1996 lebte Marcel Beyer in Köln, seitdem ist er in Dresden ansässig.

Marcel Beyer, geboren am 23. November 1965 in Tailfingen/Württemberg, wuchs in Kiel und Neuss auf. Er studierte von 1987 bis 1991 Germanistik,...

Autorenfoto zu Marcel Beyer
© Jürgen Bauer